Regelmäßige Treffen

 

 

Die Autorengruppe WORTSTATT trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, Oldenburg, Seminarraum 3. Ausnahme sind November und Dezember 2018: Dann finden die Treffen am dritten Dienstag im Monat statt. Sie sind für Interessierte offen. Beginn ist um 20 Uhr.

 

 

Die Termine für 2018, Seminarraum 3:

kein Termin im Januar

06.02.

06.03.

03.04.

kein Termin im Mai

05.06.

kein Termin im Juli

07.08.

04.09.

02.10.

20.11.

18.12.


 

Während der „Kernzeit“ der Sommerferien – vom 30.6. bis 5.8.2018 – sowie während der KiBum – vom 29.10. bis 15.11. inkl. Auf- und Abbau – finden keine Veranstaltungen im PFL statt. 

 

Termine + Aktivitäten

 

 

Sonntag, 28. Oktober 2018, 11 Uhr 

Oldenburg, Stadtmuseum, Am Stadtmuseum 4-8, Hüppe-Saal

 

Literarische Finissage: Crossover – Marina Schulze und Helmut Lindemann

Die Oldenburger Autorengruppe WORTSTATT hat sich von den Kunstwerken zwischen Illusion und Wirklichkeit inspirieren lassen. Von Lyrik über Prosa erweitern sie mit ihren Worten die Reichweite der Ausstellung „Crossover".

Vor der Lesung wird um 10 Uhr noch einmal eine Führung durch die Ausstellung angeboten.

 

Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

 

Weitere Information: Stadtmuseum Oldenburg

 

 

---------------------------  

 

Dienstag, 6. November 2018, 19.30 Uhr

Edewecht, Buchhandlung Haase, Hauptstraße 73

 

Inge Merkentrup liest aus ihrem Roman „Charlotte von Stein lädt zum Tee“. Die WORTSTATT-Autorin Elisabeth Drab spielt dazu Gitarre; darüber hinaus präsentiert sie lyrische Texte aus ihren Veröffentlichungen. 

 

 

---------------------------  

 

Dienstag, 13. November 2018, 19.30 Uhr

Wildeshausen, Altes Rathaus, Am Markt 1a

Donnerstag 15. November 2018, 19 Uhr

Bremen, Buchhandlung Leuwer, Am Wall 171

 

Hélène Berr, Tagebuch 1942-44: Die WORTSTATT-Autorinnen Frauke Röhrs und Maria Anna Stommel lesen aus dem Tagebuch einer jungen französischen Jüdin, die 1945 in Bergen-Belsen ums Leben kam. Die Buchvorstellung reiht sich ein in die „Gedenkzeit“ der ersten Novemberhälfte. Am Saxophon begleitet Enno Popken die Lesung.

 

 

Kontakt